05.01.2017

htw saar & EUROKEY: Entscheidungsexperimente mit dem Smartphone - VIRTECOLAB der htw saar geht an den Start

Im Januar beginnt die Testphase von VIRTECOLAB – die Kurzform von Virtual Economics Laboratory. Im VIRTECOLAB lernen Studierende in spielerischen Experimenten das eigene Verhalten in strategischen und interaktiven Entscheidungssituationen besser kennen, insbesondere betreffend begrenzter Rationalität und verhaltenswissenschaftlicher Einflüsse auf wirtschaftliche Entscheidungen:
und das alles auf dem Smartphone!

Das ökonomische Labor an der htw saar ist kein Computer-Labor im herkömmlichen Sinn: weder gibt es einen festen Raum, noch sind – wie an anderen Hochschulen die Regel – enorm hohe Investitionen in PC-Hardware notwendig. VIRTECOLAB ist eine App-basierte Lösung, die auf mobilen Endgeräten wie Smartphones oder Tablets läuft. Damit wird eine innovative, effiziente und sehr agile Lösung geschaffen, die auch neue Möglichkeiten der Digitalisierung in den Bereichen Lehren und Lernen unterstützt: „Wir nutzen hier den Trend zu „bring your own device“ konsequent aus: alle Studenten besitzen ohnehin mobile Endgeräte und verwenden diese in allen Lebenslagen – jetzt bald auch in Mikroökonomie-Vorlesungen“ sagt Markus Thomas Münter, Professor für Volkswirtschaftslehre an der htw saar, über dieses innovative neue Lehrformat. Die VIRTECOLAB Software hat Münter und sein Team, Fabiane Mihut-Albeck für die Konzeption und Sarah Nicolay für das Design der App, gemeinsam mit EUROKEY Software GmbH entwickelt – ein Projekt, welches auch den Entwicklern viel Spaß gemacht hat, sagt deren Geschäftsführer Ludwig Kuhn: „ Eine tolle interdisziplinäre Zusammenarbeit, in der das wissenschaftliche Know-How des htw-Teams von unseren Entwickler in eine App umgesetzt wird, die den Studierenden hoffentlich so viel Spaß macht wie uns bei den Tests!“

Neben der Nutzung in Vorlesungen ermöglicht das VIRTECOLAB auch die kontrollierte Durchführung und Auswertung von Experimenten im Rahmen von Forschung und studentischen Abschlussarbeiten, insbesondere um individuelles oder kollektives Entscheidungsverhalten, dessen Einflussfaktoren und entstehende dynamische Interaktion zu untersuchen. Die VIRTECOLAB App wird in den kommenden Monaten weiterentwickelt, schrittweise werden weitere Experimente aus den Bereichen Mikroökonomie und behavioral economics programmiert und implementiert werden. Zudem arbeiten Münter und Kuhn bereits daran, dass die htw saar nicht der einzige Nutzer der Software bleibt: zahlreiche Hochschulen zeigen sich bereits interessiert, die App ebenfalls in Lehre und Forschung einzusetzen.

 

Ansprechpartner

htw saar: Markus Thomas Münter

EUROKEY Software GmbH: Ludwig Kuhn